DFG-LIS Projekt

ReSUS (Reusable Software University Stuttgart)

Eine Plattform zur Publikation, Suche, Zitation und automatisierten Ausführung von Forschungssoftware

Das Projekt

Neue Erkenntnisse in allen Forschungsbereichen beruhen darauf, dass vorhandenes Wissen und Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen geteilt, nachgeprüft und wiederverwendet werden können. Um Forschungsergebnisse nachvollziehen und reproduzieren zu können, müssen immer häufiger nicht nur die Publikation und die Forschungsdaten, sondern auch die zugehörige Forschungssoftware zur Verfügung gestellt werden. Die Forschungssoftware muss jedoch nicht nur veröffentlicht werden, sondern auch ausführbar sein. Der hohe Aufwand, Daten und Quellcode replizierbar zur Verfügung zu stellen, korrekt zu zitieren und zu nutzen, steht allerdings der Vision einer offenen Wissenschaft im Wege. Bisher gibt es kein standardbasiertes Format, das die Zitation, Speicherung, Archivierung, und automatisierte Installation von Forschungssoftware und zugehörigen Artefakten ermöglicht. Mithilfe einer standardbasierten Lösung, welche alle Funktionalitäten integriert, können Synergieeffekte zwischen verschiedenen Wissenschaftlern und unterschiedlichen Forschungsgebieten ermöglicht werden. Das Ziel des Projekts ReSUS ist es daher, die Veröffentlichung und Nachnutzung von Forschungssoftware durch ein standardbasiertes Paketierungsformat zu ermöglichen.

Das Konsortium

Forschungspartner
  • Universität Stuttgart - Universitätsbibliothek Stuttgart
  • Universität Stuttgart - Institut für Architektur von Anwendungssystemen

Kontakt

Michael Zimmermann
M.Sc.

Michael Zimmermann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Zum Seitenanfang